Markus Uhl ist Mitglied der Deutsch-Französischen Parlamentarischen Versammlung

Konstituierende Sitzung der Deutsch-Französischen Parlamentarischen Versammlung am Montag in Paris.

Die CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag hat den Abgeordneten Markus Uhl (CDU) als ordentliches Mitglied der Deutsch-Französischen Parlamentarischen Versammlung benannt.

Die parlamentarische Versammlung besteht aus je 50 Abgeordneten des Bundestages und der französischen Nationalversammlung.

Uhl: “Es ist für mich eine große Ehre und zugleich auch Verantwortung für mein Land und meine Heimat, als Mitglied der Deutsch-Französischen Parlamentarischen Versammlung benannt worden zu sein. Bei den Tagungen, die wir künftig mindestens zweimal im Jahr durchführen wollen, werden wir die enge Zusammenarbeit zwischen Deutschland und Frankreich vertiefen, um weitere Fortschritte im Europäischen Einigungsprozess zu erreichen und die komplexen Herausforderungen des 21. Jahrhunderts zu lösen. Als Saarländer sehe ich die Versammlung auch als wichtigen Baustein für den Austausch und das weitere Zusammenwachsen in unserer Grenzregion.”

Die konstituierende Sitzung des neuen gemeinschaftlichen Gremiums, an der Uhl teilnehmen wird, findet am Montag, den 25. März 2019 in der Assemblée Nationale in Paris statt. Das Parlament tagt unter dem Vorsitz von Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble und dem Vorsitzenden der Nationalversammlung, Richard Ferrand, die am Vormittag auch die Eröffnungsreden halten. Nach der Wahl der Vorstandsmitglieder der Versammlung sowie deren Vorsitzenden findet mittags eine Pressekonferenz statt, bevor die Parlamentarier ihre Sitzung am Nachmittag fortsetzen.


« zurück