Bund fördert das Projekt „Landkultur-im-Kreis“ der Kreisstadt Neunkirchen mit rund 100.000 Euro

Seit dem Jahr 2015 läuft das Bundesprogramm „Ländliche Entwicklung“ (BULE), welches einen wichtigen Beitrag zur Schaffung von Gleichwertigen Lebensverhältnissen leistet. Das Bundesprogramm ist ein Förderprogramm des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft, welches das Ziel verfolgt, Ideen zu finden, die dazu beitragen auch in Zukunft auf dem Land gut leben und arbeiten zu können. Im Zuge der Förderung durch dieses Programm wird die Kreisstadt Neunkirchen mit dem Projekt „Landkultur-im-Kreis“ eine Förderung von 99.709,50€ erhalten.

Dazu der CDU-Bundestagsabgeordnete Markus Uhl: „Das Projekt der Kreisstadt Neunkirchen zeigt einen innovativen Ansatz und belebt den ländlichen Raum. Genau für solche Projekte gibt es das Bundesprogramm. Ich freue mich, dass der Antrag erfolgreich war und die Förderung durch Bundesministerin Julia Klöckner genehmigt werden konnte – gleichzeitig ermutige ich weiter nach innovativen Ansätzen zu suchen, um den ländlichen Raum noch lebenswerter zu machen.“


« zurück