Christian Petry MdB, Markus Uhl MdB und Markus Tressel MdB: Gute Nachrichten für das THW – Bund fördert THW massiv

Der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages hat in der vergangenen Sitzung eine massive Stärkung des THW beschlossen. Dies ist ein wichtiger Schritt, um das Ehrenamt und die ehrenamtliche Arbeit der vielen THW Ortsverbände weiter zu stärken. Dabei wurden zum einen die folgenden Maßnahmen aus 2019 fortgeführt:

Petry, Tressel und Uhl, der Mitglied im Haushaltsausschuss ist, betonen, dass aber auch die Ortsverbände gestärkt werden. Im Jahr 2020 beläuft sich die Förderung der Verbände auf 6,68 Mio. Euro, was bedeutet, dass jeder Verband durchschnittlich 10.000 Euro erhält. Weiterhin werden im Bundeshaushalt bis zum Jahr 2023 insgesamt 334 Mio. Euro zur Verfügung gestellt, welche dafür genutzt werden, um jedem Ortsverband ein eigenes Notstromaggregat zu beschaffen. Damit gewährleistet der Bundestag, dass das THW im Krisenfall handlungsfähig ist und bleibt.

Dazu der Präsident der Landeshelfervereinigung Saar des THW, Christian Petry, und der Vizepräsident der Landeshelfervereinigung Saar des THW, Markus Uhl, sowie das Vorstandsmitglied der Landeshelfervereinigung Saar des THW, Markus Tressel: „Das THW ist ein wichtiger Faktor im ehrenamtlichen Bereich und sichert die Bevölkerung in vielen Krisensituationen. Gerade diese Woche konnten wir uns über die Arbeit und die Wichtigkeit des THW nochmals in Berlin informieren. Es ist daher ein wichtiger Schritt, die Handlungsfähigkeit des THW zu stärken und das ehrenamtliche Engagement zu fördern.“

Der Bundeshaushalt 2020 wird im November final durch den Bundestag beschlossen.


« zurück