Bundeszuschuss für „Bahnhof Würzbach“

Der Musikclub „Bahnhof Würzbach“ in Niederwürzbach erhält einen Bundeszuschuss für die Digitalisierung seiner Aufführungstechnik als Livemusikspielstätte. Dies teilte der direkt gewählte Bundestagsabgeordnete des Wahlkreises Homburg, Markus Uhl (CDU), mit. Der Zuschuss dient den Clubbetreibern dazu, ihre technische Infrastruktur um- und aufzurüsten und innovative Konzertprogramme am Puls der Zeit zu bieten.

Markus Uhl: „Ich freue mich sehr, dass der ‚Bahnhof Würzbach‘ den Zuschuss der Bundesbeauftragten für Kultur und Medien, Monika Grütters (CDU), bekommt. Für Clubs im gesamten Bundesgebiet wurden insgesamt eine Million Euro von Frau Grütters bereitgestellt, Voraussetzung für die Beantragung, neben einem festen Sitz in Deutschland, war eine maximale Kapazität von 2.000 Personen und mindestens 24 Livemusikkonzerte im Vorjahr.“

Gefördert wurden bundesweit jeweils Anschaffungskosten zwischen 1.000 und 20.000 Euro – mit einer gestaffelten Förderung in Höhe von 900 bis 10.000 Euro. Insgesamt profitierten 179 Livemusikspielstätten, vor allem kleinere und mittelgroße Clubs.

 


« zurück